Schweizer Terrorjahre

Schweizer Terrorjahre

Das geheime Abkommen mit der PLO


Marcel Gyr

ab 22,30 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
1969 wird in Kloten ein Anschlag auf ein Flugzeug der El Al verübt, 1970 eine Swissair-Coronado über Würenlingen zum Absturz gebracht. Im selben Jahr werden drei Flugzeuge in die jordanische Wüste entführt und in die Luft gesprengt, darunter eine DC-8 der Swissair. Mit spektakulären Terroranschlägen trägt die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) den Nahostkonflikt nach Europa und in die Schweiz. Die Politik, allen voran der Bundesrat, ist überfordert. Würenlingen ist das grösste Verbrechen in der jüngeren Schweizer Geschichte. Doch es wurde nie aufgeklärt, der Tatverdächtige nie gefasst. Was bisher nicht bekannt war: Ein einzelner Bundesrat führte – ohne Absprache mit seinen Amtskollegen – geheime Gespräche mit der PLO. Ein zweiter bekannter Politiker stellte den Kontakt her. Mit den Recherchen konfrontiert, schildert dieser erstmals, wie es zwischen der Schweiz und der PLO zu einem Stillhalteabkommen kam, das auf diplomatischer Ebene lange nachwirken sollte.

Details

Seitenanzahl: 184
Abbildungen: 22
Masse: 15 x 22 cm
Buch, Broschiert
ISBN: 978-3-03810-145-1
Erscheinungsdatum: 25.01.2016

Bevorstehende Veranstaltungen

Über den Autor/in

Marcel Gyr ist im aargauischen Wettingen aufgewachsen. Nach der Wirtschaftsmatur an der Kantonsschule Baden und der Ausbildung am Medienausbildungszentrum in Luzern arbeitete er in verschiedenen Funktionen als Journalist, vorwiegend im News-Bereich. Seit 2001 ist er bei der «Neuen Zürcher Zeitung» angestellt, zuletzt als leitender Reporter. 2013 Nomination für den deutschen Grimme Online Award, 2014 Gewinner des Swiss Press Award.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.