Föderalismus und Wettbewerbsfähigkeit in der Schweiz

Föderalismus und Wettbewerbsfähigkeit in der Schweiz

Staatsstrukturen für eine erfolgreiche Schweiz im 21. Jahrhundert

Lars P. Feld, Christoph Schaltegger (Hg.)
Lieferbar 48,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Schweiz belegt in internationalen Länderrankings zur Wettbewerbsfähigkeit regelmässig Spitzenpositionen. Gleichzeitig zeichnet sie sich durch einen ausgeprägten Föderalismus mit einer kleinräumigen Struktur und vergleichsweise selbstständigen Gliedstaaten aus. Es stellt sich die Frage, ob die ausgewiesene Wettbewerbsfähigkeit wegen oder trotz des Föderalismus erreicht wurde. Dieses Buch liefert Antworten darauf und bietet die Grundlage für eine fundierte Debatte zur zukünftigen Ausrichtung des Föderalismus. Studie zum 50-Jahr-Jubiläum der ch Stiftung

Details

Seitenanzahl: 400
Zeichnungen: 80
Info:80 Grafiken und Tabellen Masse: 17 x 24 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-279-3
Erscheinungsdatum: 01.08.2017

Bevorstehende Veranstaltungen

Über den Autor/in

Lars P. Feld (* 1966), Prof. Dr., ist Professor für Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität und Direktor des Walter Encken Instituts in Freiburg i.B., Mitglied u. a. des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen.

Christoph A. Schaltegger (* 1972), Prof. Dr., ist Ordinarius für Politische Ökonomie an der Universität Luzern und Gründungsdekan deren wirtschaftswissenschaftlicher Fakultät. Er ist Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Volkswirtschaft und Statistik (SGVS).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.