Zürich – Aufbruch einer Stadt

Zürich – Aufbruch einer Stadt

Vom 19. Jahrhundert in die Moderne

Stadtzunft Zürich (Hg.) 2. Auflage
Lieferbar 58,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Zürich ist eine Erfolgsgeschichte. Nach dem Abbruch der Befestigungsmauern ab 1833 bis zur Eingemeindung von 1893 wurden jene Grundsteine gelegt, die Zürich heute ausmachen. Die Stadt entwickelte sich zu einer weltoffenen, verkehrstechnisch gut erschlossenen Wirtschaftsmetropole mit einer einzigartigen Lebensqualität und renommierten Hochschulen. Das Buch befasst sich mit diesen Pionierjahren, die zur politischen, wirtschaftlichen, städtebaulichen und kulturellen Öffnung Zürichs beigetragen und diesen einmaligen Zürcher Geist geprägt haben. In sieben bebilderten Beiträgen wird die Aufbruchszeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln beschrieben. Mit Beiträgen von Marco Cereghetti, Andreas Honegger, Andreas Hugi, Pascal Ihle, Adi Kälin, Adrian Lemmenmeier, Helmut Meyer, Thomas Ribi, Daniel Speich Chassé und Tobias Straumann.

Details

Seitenanzahl: 240
Abbildungen: 289
Masse: 21 x 26 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-353-0
Erscheinungsdatum: 16.03.2018

Bevorstehende Veranstaltungen

Über den Autor/in

Die Stadtzunft Zürich wurde 1867 in der Zeit des Aufbruchs der Stadt Zürich als erste der Zünfte der «jüngeren Linie» gegründet. Den Gründern ging es darum, die zünftigen Traditionen hochzuhalten und insbesondere das Sechseläuten zu retten. Die Stadtzunft feiert 2017 ihr 150-Jahr-Jubiläum und möchte aus diesem Anlass – neben weiteren Jubiläumsaktivitäten – der Stadt Zürich ein Buch über die bewegte und wichtige Zeit um 1867 schenken.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.