Bootspartie am Acheron

Bootspartie am Acheron

Ein Leben zwischen braunem und rotem Totalitarismus


Robert F. Lamberg
Lieferbar 24,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Chronist berichtet sachlich und eindrucksvoll über sein Leben, das in der Geborgenheit einer grossbürgerlichen Familie in der Tschechoslowakei begann. Mit der Nazisierung des Landes änderte sich sein Dasein abrupt. Der junge «Nichtarier» wurde zum Hassobjekt nazistischer Erwachsener; der Grossteil seiner Familie fiel dem Massenmord zum Opfer. Als später die Kommunisten die Macht ergriffen, wurde er erneut ausgegrenzt: Er fiel auf, und dies führt im Totalitarismus in der Regel zu bösen Folgen.

Der Autor vermittelt dem Leser nicht nur Einblicke in ein Einzelleben, dessen nahezu 20-jährige Konstante Verfolgung und Demütigung bildeten. Als mit Ironie gewappneter Beobachter zeichnet er – über das individuelle Erleben hinaus – einprägsam Sittenbilder der nazistischen wie der kommunistischen Zwangsgesellschaft und ihrer Unterdrückungssysteme. Den chronologischen Bericht unterbrechen Einschübe, in denen das Leben des Verfassers nach seiner Flucht in den Westen geschildert wird, mit Schnappschüssen zum politischen Getriebe besonders in den 1960er Jahren.

Details

Seitenanzahl: 372
Masse: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-265-0
Erscheinungsdatum: 01.09.2006

Bevorstehende Veranstaltungen

Über den Autor/in

Robert F. Lamberg, Weltbürger und langjähriger Auslandskorrespondent der NZZ, legt seine Erinnerungen an die Jahre vor, die er unter den zwei totalitären Systemen, dem nationalsozialistischen und dem kommunistischen, als Verfolgter lebte. Ein nicht allein interessantes, sondern auch atemlos fesselndes Protokoll eines Lebens im 20. Jahrhundert.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.