Der letzte Souverän und das Ende der Freiheit

Der letzte Souverän und das Ende der Freiheit

Internationale Politik und bürgerliche Rechte


Johannes B. Kunz
Sonderpreis
Lieferbar 58,00 CHF 24,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur die intakte staatliche Souveränität vermag die Freiheit und den Wohlstand der Bürger zu gewährleisten. Jeder Souveränitätsverlust kommt deshalb einem Verlust an individueller Freiheit und Wohlstand gleich. Johannes B. Kunz erläutert den Zusammenhang zwischen Souveränität und Freiheit bzw. Demokratie. Er sieht die staatliche Souveränität durch die Machtpolitik, die internationalen Organisationen, den heutigen humanitären Interventionismus und die Europäische Union gefährdet. Der Autor setzt die Souveränität auch in Bezug zur Globalisierung und zeigt Wege auf, wie sie gewahrt werden kann. Obwohl er aussereuropäische Entwicklungen ausführlich bespricht, wird dem deutschen und dem schweizerischen Souveränitätsverständnis viel Platz eingeräumt. Johannes B. Kunz hat die deutsche Wiedervereinigung in offizieller Funktion in Bonn miterlebt.

Details

Seitenanzahl: 400
Masse: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-716-7
Erscheinungsdatum: 14.12.2011

Bevorstehende Veranstaltungen

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.