Haben Unternehmen eine Heimat?

Haben Unternehmen eine Heimat?

Eine Studie. Ein Porträt. Ein Lesebuch zum Wirtschaftsstandort Schweiz

Gebert Rüf Stiftung (Hg.)
Katja Gentinetta, Heike Scholten
Lieferbar 40.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Haben Unternehmen eine emotionale Bindung zu ihrem Standort, die über das rein ökonomische Kalkül hinausgeht? Wie würde sich diese zeigen? Dieser Frage gehen Katja Gentinetta und Heike Scholten in zahlreichen Gesprächen mit Entscheidungsträgern aus Schweizer Unternehmen bzw. Konzernen mit Hauptsitz in der Schweiz nach. Sie fragen nach deren Blick auf die Schweiz, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Gesprächspartner sind Verwaltungsratspräsidenten und CEOs aus verschiedenen Ländern, Männer und Frauen aus Unternehmen unterschiedlicher Grössen, Branchen und Regionen. In mehreren Essays reflektieren die Autorinnen das Spannungsfeld zwischen Wettbewerbsdruck und gesellschaftlicher Verantwortung, in dem diese Unternehmen stehen, verdichten die Gespräche zu rund 30 anonymisierten Porträts und leiten daraus mögliche Handlungsweisen für Wirtschaft und Politik ab. Ihnen vorangestellt werden einführende Überlegungen zum Heimatbegriff und ein Überblick über den Standort Schweiz.

Details

Seitenanzahl: 272
Masse: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-104-8
Erscheinungsdatum: 02.03.2016

Bevorstehende Veranstaltungen

Über den Autor/in

Katja Gentinetta, Dr. phil., politische Philosophin, Gründerin von GENTINETTA*SCHOLTEN Wirtschaft Politik Gesellschaft GmbH. Verwaltungsrätin, Lehrbeauftragte für Public Affairs an der Universität St. Gallen. Zuvor stv. Direktorin des Think-Tanks Avenir Suisse.

Heike Scholten, M.A., Sozialwissenschaftlerin, Gründerin von GENTINETTA*SCHOLTEN Wirtschaft Politik Gesellschaft GmbH. Zuvor stv. Kampagnenleiterin bei Economiesuisse, wissenschaftlich tätig am Institut f. Publizistik u. Medienforschung der Universität Zürich.

Die beiden Autorinnen beraten und begleiten Unternehmen, Verbände, Behörden und Personen in wirtschafts-und gesellschaftspolitischen Fragen und politischer Kommunikation.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.