Man muss eben alles sammeln

Man muss eben alles sammeln

Hans Schinz und seine ethnographische Sammlung Südwestafrika

Völkerkundemuseum der Universität Zürich (Hg.)
Lieferbar 38.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der ehemalige Direktor des Botanischen Gartens der Universität Zürich und Professor für Botanik Hans Schinz (1858–1941) war ein leidenschaftlicher Sammler. Sein Interesse galt neben botanischen und zoologischen auch ethnographischen Objekten von verschiedenen Volksstämmen. Den Grundstein seiner Karriere legte er mit seiner fast dreijährigen Forschungsreise (1884–1887) in Südwestafrika. Seine Sammlung wurde eine der fünf grossen Gründungssammlungen des Völkerkundemuseums der Universität Zürich. Die Erlebnisse und wissenschaftlichen Ergebnisse seiner Reise legte Schinz 1891 in seinem Reisewerk «Deutsch-Südwest-Afrika» nieder. Ausstellung und Begleitpublikation zeichnen nach, welche Beiträge und Materialien zur Ethnographie Südwestafrikas Hans Schinz hinterlassen hat – als Person, als Wissenschaftler und als Sammler. Ausstellung im Völkerkundemuseum Zürich: 31. Mai – 31. Dezember 2012.

Details

Seitenanzahl: 144
Abbildungen: 236
Masse: 22 x 27.5 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-770-9
Erscheinungsdatum: 01.05.2012

Bevorstehende Veranstaltungen

Über den Autor/in

Gitte Beckmann (*1975), Ethnologin, Assistentin und Doktorandin am Völkerkundemuseum Zürich.

Dag Henrichsen (*1962), Dr. phil, namibischer Historiker.

Josefine Jacksch (*1958), Wissenschaftliche Assistentin am Herbarium der Universität Zürich.

Gesine Krüger (*1962), Prof. Dr., Historisches Seminar der Universität Zürich.

Reto Nyffeler (*1966), PD Dr., Kurator am Herbarium der Universität Zürich.

Caroline Schütz (*1988), BA Ethnologie.

Kathrin Schwarz (*1986), Studentin, MA Kulturanalyse.

Raphael Walser (*1984), Student, BA Ethnologie.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.