Die gedruckte Edition der Briefe von und an Alfred Escher dokumentiert anhand einer Auswahl aus rund 4500 Briefen herausragende Ereignisse der Geschichte der Schweiz im 19. Jahrhundert.

Als Politiker und Wirtschaftsführer war Escher an grundlegenden Weichenstellungen im jungen Bundesstaat massgeblich beteiligt. Seine Korrespondenz stellt ein wirtschafts-, wissenschafts-, partei-, sozial- sowie mentalitätsgeschichtlich hoch bedeutsames Zeitzeugnis dar. Die wissenschaftlich fundierte Behandlung der Brieftexte setzt neue Standards für historische Quelleneditionen und bietet eine Grundlage für die weitere Forschung. Ausführliche Kommentare, weiterführende Sekundärtexte und Kurzbiographien stellen die Originalbriefe in den historischen Kontext.

Die Edition umfasst sechs Bände und wurde herausgegeben von Prof. Dr. Joseph Jung im Auftrag der Alfred Escher-Stiftung, Zürich.